Wichtiger Hinweis:

Hier präsentieren wir die ersten Highlights des Offenburger Weihnachtscircus 2021 / 2022. Viele weitere tolle Artisten und Tierdarbietungen folgen in Kürze.

DIE SOKOLOV’S – GRÖSSTE SCHLEUDERBRETT-TRUPPE DER WELT

Die größte und beste Schleuderbrett-Truppe der Welt, die Sokolov´s aus Russland. Die 14 Ausnahmeartisten dieser auf dem Circusfestival von Monte Carlo mit dem „Goldenen Clown“ ausgezeichneten Truppe, sind weltweit unterwegs, und für die kommenden Jahre eigentlich ausgebucht. Der Weihnachtscircus hat nicht lockergelassen, seine Kontakte und guten Beziehungen in die Circuswelt aktiviert und es geschafft. Zum Jubiläum in diesem Jahr werden die Sokolov´s endlich in Offenburg zu sehen sein.

 

RAMON MAATZ – HUNDEDARBIETUNG

7 süße Mischlingshunde und Ramon Maatz mittendrin. Erstaunlich was die lustigen Vierbeiner alles können, und wie verspielt sie ihren „Job“ machen – alle haben Spass – die Hunde, das Publikum und vielleicht auch Ramon, für den es gar nicht so einfach ist, die Hundebande unter Kontrolle zu halten.

ALEX GIONA – FREIHEITSDRESSUR MIT 9 SCHIMMELN

Der italienische Pferdeflüsterer Alex Giona war der Star der „Apassionata“ Produktion „Zeit für Träume“, und wurde auf dem „Internationalen Circusfestival von Monte Carlo“ bereits im Jahr 2009 mit einem „Silbernen Clown“ ausgezeichnet. Diese weltweit beachtete und einmalige Dressurleistung mit 8 weißen Andalusiern, Lusitanos und Arabern basiert ausschließlich auf Gionas Stimme und Körpersprache – eine faszinierende Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

SKATING ERNESTOS – Rollschuhnummer

Auf Rollschuhen durchs Leben – das italienische Paar Veronika und Paolo Ernesto sehen toll aus, beherrschen wahnsinnige Tricks bei rasanter Fahrt und sind somit die legitime Reinkarnation des lebenden Drehwurms.

OKSANA – Clownesse

Schrill, schriller am schrillsten, das ist Oksana Awkward – zu deutsch Oksana Peinlich. In Russland ist sie der neue Shooting-Star des Moskauer Staatscircus. Sie werden sie lieben – alles an ihr ist eine geballte Ladung von allem - lustig, nervig, laut, bunt, überdreht, provokativ, bezaubernd, verrückt, schrill, respektlos und einfach schrecklich peinlich.

VERONIKA FALTYNY ERNESTO – Luftnummer

Veronika Faltyny hängt am Kronleuchter wie einst Kathleen Turner im Rosenkrieg. Im Gegensatz zur Filmvorlage verläuft ihre Landung sanft. Dabei ist ihre Darbietung voll von wirklich schwierigen Tricks und Figuren, und natürlich dem legendären rotierenden Kopfhang.

DAVID MERAZ – Kontorsion

Der erst 20-jährige David Meraz ist die Neuentdeckung auf den internationalen Nachwuchsfestivals. Er kommt aus Mexiko und gehört zu den besten Kontorsionisten, die auch als Schlangenmenschen bezeichnet werden. Scheinbar unerreichbar, das sind die Lieblingspositionen in die sich David mühelos verbiegen kann. Rückgrat, Bandscheibe, Wirbelsäule, Knochen? Hat er nicht und braucht er nicht.  

TRUPPE SHCHERBAKOV - GRAVITATION – Gruppen-Jonglage

Die historische Vorlage für diese wirklich außergewöhnliche Darbietung ist das komische Sankt Petersburger Ballett „Harlequinade“. Wie im Original werben zwei Harlekine rotierend und jonglierend um die Colombine. Verschiedene Ebenen, rasante Geschwindigkeiten. Ein fantastisches Bild auf einem nicht minder fantastischen Requisit.

SERGIO PAOLO – Bounce-Juggling

Sergoi Paolo hüpft, springt, tanzt, schlägt Salti, wirft Flummis auf den Boden und fängt diese wieder auf. So sieht sie aus, die chilenische Lebensfreude, und sie hält jung – Sergio ist der ewigen Jugend verpflichtet und mit seinem Bounce-Juggling-Act (den Ball auf den Boden prellen) stolzer Preisträger des „Festival Internacional del Circ Elefant D`Or“ in Girona / Spanien.

FRÈRES CHAIX – Luftballett mit Flugzeugen

Gaetan und Godefroy Chaix präsentieren ein echtes Luftballett aus ferngesteuerten Flugzeugen mit visuellen Effekten, von denen jedes überraschender ist als das andere. Die beiden symphytischen Brüder aus Frankreich garantieren eine Rückkehr in die Kindheit – dramatisch, präzise und poetisch zugleich. Eine Nummer… einzigartig auf der Welt.